Sterilisationsindikatoren – Druck intelligenter Verpackungen

Sterilisationsindikatoren – Druck intelligenter Verpackungen

Die Entwicklungsabteilung von Cetis erweitert ihr Angebot mit einer neuen Palette von Werkstoffen und Produkten, die eine neue Qualität in das tägliche Leben bringt.

Die Maße und die Form der Indikatoren werden an den Endverbraucher angepasst. Zur Auswahl stehen verschiedene Formen: Blättchen – Bänder, selbstklebende Etiketten und selbstklebende Bänder.

Die Entwicklung von Indikatoren und Sensoren ist wichtig. Diese werden in Zukunft mit ihren biokompatiblen und spezifischen Fähigkeiten ihrer Farben und Zusammensetzung das Haltbarkeitsdatum auf Verpackungen ersetzen. Sie werden anzeigen, ob im Lebensmittel Bakterien oder Substanzen vorhanden sind, die unserem Körper schaden könnten. Somit können wir die Qualität der Umwelt kontrollieren, in der wir leben.

Im Bereich der Wissenschaften wie z.B. Biochemie, Genetik, Biotechnologie, Pharmazie, Medizin und Werkstofflehre, werden präzise, nachvollziehbare und fachgerecht ausgeführte Verfahren sowie sterile Messinstrumente gebraucht. Dabei werden die in Cetis entwickelten chemischen Sterilisationsindikatoren von großer Hilfe sein.

Abb. 1: Indikator für Trockensterilisation



Sterilisationsindikatoren zeigen an, ob Gegenstände sterilisiert wurden und gebrauchsfertig (steril) sind. Der Indikator besteht aus einer speziellen Druckfarbe, die in standardisierten Bedingungen der Sterilisation ihre Farbe verändert.

Arten von chemischen Indikatoren:
- für Trocken- und Dampfsterilisation (die Bedingungen, bei welchen es zur Farbänderung der Farbe in unserem Produkt bei Trockensterilisation von blau zu braun kommt, sind: die Temperatur 160°C und die Zeit 20 Minuten. Bei der Dampfsterilisation kommt es zur Änderung der Farbe von rosa/grün zu schwarz bei einer Temperatur von 121°C nach 10 Minuten und bei einer Temperatur von 134°C nach 2 Minuten),
- für Sterilisation mit Plasma,
- für Gassterilisation mit Äthylenoxid,
- für Sterilisation mit Ozon und Formaldehyd, usw.

Auf der Abbildung 2 sehen Sie den Indikator für Trockensterilisation der 1. Klasse vor und nach der Sterilisation. Die Änderung der Farbe von blau zu braun deutet darauf hin, dass das Indikatorblättchen für eine bestimmte Zeit einer hohen Temperatur ausgesetzt war.

Auf der Abbildung 3 sind die Indikatoren der 1. Klasse für Dampfsterilisation mit verschiedenen Anfangsfarben dargestellt: grün und rosa. Nach der Sterilisation ändert sich die Anfangsfarbe zu einer dunklen Farbe (schwarz).

Abb. 2: Indikator für Trockensterilisation: vor (blau) und nach der Sterilisation (braun)




Abb. 3: Der Indikator für Dampfsterilisation in den Anfangsfarben rosa und grün vor der Sterilisation



In der Entwicklungs- und Prüfungsphase in Einklang mit den Normen ISO 11140-1 und ISO 13485 werden im Augenblick die Indikatoren für Dampf- und Trockensterilisation bei Standardbedingungen geprüft.

Neben diesen Indikatoren sind auch Temperatur- und Zeitindikatoren bekannt, Frische-Indikatoren und -Sensoren in der Lebensmittelindustrie, usw.

In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, sind wir bereit, mit der Lebensmittel- und Pharmaindustrie bzw. der Industrie, in der Indikatoren und Sensoren zur Bestimmung der Qualität des Produktes oder Verfahrens unbedingt notwendig sind, in der Entwicklung von gedruckten Indikatoren und Sensoren zusammenzuarbeiten.